Newsletter – 2017

Inhaltsverzeichnis


Newsletter April 2017

Dass Digitalisierung keine Heilsbotschaft und Garant für Bildung ist, liegt auf der Hand. Digitale Medien sind Tools, also Geräte, wie Bleistift, Radiergummi und Bücher auch. Man kann sie zum Lernen und zum Monstermalen verwenden.
Dass eine Frühdigitalisierung sogar das Malenlernen verhindert, hat sich inzwischen herumgesprochen. Dass Kinder und Jugendliche erst persönliche Kompetenzen und vor allem das Neinsagen lernen müssen, bevor man sie in neue Medienwelten begleitet, ist jedem Psychologen klar. Wie aber dieses Wissen vermitteln, so dass sich Bildungskonzepte an den Entwicklungsschritten der Kinder orientieren, und nicht an den Verkaufsinteressen einer Industrie?
Bei den neuesten Förderkonzepten aus dem Bundesbildungsministerium scheint sich nicht die Lobby der Pädagogen, sondern die der Computerindustrie durchgesetzt zu haben. Zum differenzierten Umgang mit Bildung und Medien empfehlen wir neben dem Buch „Bildung und Medien“ von Sabine Schiffer noch die Autoren Gerald Lembke und Matthias Burchardt sowie unseren Blog zum Thema mit Einträgen wie

Gamification – was ist das eigentlich?
Merchandising statt Medienkompetenz
Sicherheit in sozialen Medien
Digitalisierung, aber nicht Gerätifizierung

Natürlich muss man sich als Eltern und Pädagogen viel Wissen und Praxis aneignen, um bei Bedarf die richtigen Informationen weiterzugeben, aber darauf sind viele Konzepte nicht angelegt, sondern auf die frühzeitige Einführung von Technik und Gerät.

Haben Sie Erfahrungen, Erlebnisse, Themenvorschläge, die wir aufgreifen können? Kontaktieren Sie uns unter info@medienverantwortung.de, hinterlassen Sie einen Kommentar auf dem Blog, oder schreiben über unser Kontaktformular – wir freuen uns über Ihren Beitrag.

Seitenanfang


Newsletter März 2017

Medienlese

Was uns in den vergangenen Tagen in den Medien begegnet und – positiv oder negativ – aufgefallen ist

• Ein Oscar für Propaganda in Syrien?
Man vergleiche
http://www.ardmediathek.de/tv/ttt-titel-thesen-temperamente/Die-letzten-M%C3%A4nner-von-Aleppo/Das-Erste/Video?bcastId=431902&documentId=40940194
mit
https://www.hintergrund.de/globales/kriege/weisse-helme-ohne-weisse-westen/

• Eine deutsche Firma will eine Maschine, mit der man Gewehrläufe bauen kann, nach Mexiko liefern. Derzeit läuft eine Anklage gegen diese Firma wegen Verstoß gegen das Kriegswaffenkontrollgesetz – und berichtet wurde darüber nur in den regionalen Medien, vor allem im SWR, der die Story recherchiert hat http://www.swr.de/swraktuell/bw/kritik-an-pforzheimer-maschinenbauer-hmp-festhalten-an-umstrittenem-militaer-deal/-/id=1622/did=19096208/nid=1622/jetyh3/index.html.
Einzige überregionale Ausnahme: die taz http://www.taz.de/!5380368/

• Verdi veröffentlicht einen offenen Brief gegen die neue Google Bildersuche, die das Urheberrecht verletzt:
https://dju.verdi.de/presse/pressemitteilungen/++co++59726544-fcdc-11e6-a708-525400940f89

IMV Empfehlungen

• Bis Ende März können sich interessierte Oberstufenschüler und Studierende noch für die rbb-Sommerakademie bewerben – weitere Infos hier: http://www.rbb-online.de/unternehmen/karriere/einstiegsmoeglichkeiten/schuelerinnen-und-schueler/rbb-sommerakademie-2017.html

• Am 5. April ist Einsendeschluss für einen Journalistenwettbewerb zu G20-Themen, den das Arbeitsministerium unter dem Motto „Eine vernetzte Welt gestalten“ gestartet hat: http://www.bmas.de/DE/Schwerpunkte/G20/journalistenwettbewerb.html

IMV News

Unsere Blogeinträge des vergangenen Monats können sie hier nachlesen:

• medien-meinungen: https://medien-meinungen.de/2017/02/

• Generationmedien: http://www.generationmedien.de/2017/02/

Seitenanfang


Newsletter Februar 2017

Also, auch wir sind keine Trump-Fans – das widerspräche unseren humanistischen Grundprinzipien, an denen wir unsere Arbeit orientieren: https://www.medienverantwortung.de/wp-content/uploads/2009/07/Erkl%c3%a4rung-IMV.pdf. Dass wir deswegen auch keine Clinton- oder Obama-Fans sein können, ergibt sich logisch – genausowenig, wie wir auch keine Fans anderer Heuchler und Menschenfeinde sind, egal wo sie agieren.

Dennoch fällt uns das einhellige Trump-Bashing als verlogen auf – dazu bald ein ausführlicher Kommentar… An dieser Stelle sei auf zwei Mal Satire verwiesen, bei der uns das Lachen im Halse stecken bleibt, weil sie schließlich in pro-NATO-Stellungnahmen (als Schutzmacht Europas) münden.

Sehen Sie selbst:
The Netherlands welcomes Trump in his own Words  (ca. Min 4)


oder die heute show des ZDF  (ca. Min 38)


Kommentieren Sie bitte gerne unsere Beiträge dazu und darüber hinaus auf www.medien-meinungen.de

IMV News
Wir unterstützen die Publikumsratsinitiative von Christine Horz und Sabine Schiffer, die kürzlich im Bundestag vorgestellt wurde. http://www.publikumsrat.de/2017/01/kultur-und-medienausschuss-im-bundestag-expertenrunde-zu-oeffentlich-rechtlichen

Bitte unterstützen Sie uns weiterhin, damit wir die Arbeit fortsetzen können!
Anregungen sind ebenfalls jederzeit willkommen.

Seitenanfang

Share This:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen